Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on habe ich mich ent­schlos­sen, Mal- und Gestal­tungs­the­ra­pie auch über Inter­net anzu­bie­ten. Anfangs selbst unsi­cher, ob und wie das aus­se­hen kann, konn­te ich mitt­ler­wei­le posi­ti­ve Erfah­run­gen sam­meln und sehe, dass auch auf die­sem Wege gera­de in der aktu­el­len Kri­sen­si­tua­ti­on die Mal- und Gestal­tungs­the­ra­pie dazu bei­tra­gen kann, sich den Ängs­ten und Unsi­cher­hei­ten zu stel­len, aber natür­lich auch den Fokus wie­der mehr auf die eige­nen Stär­ken, Fähig­kei­ten und Res­sour­cen zu rich­ten. Alle, die momen­tan an Ein­sam­keit, Über­for­de­rung oder auch Ängs­ten lei­den, aber auch alle, die sich stär­ken und etwas Gutes tun wol­len, kön­nen sich ger­ne an mich wen­den.